Unternehmen:

Chronik:


1988 | 1.7.1988
Gründung des Ein-Mann-Unternehmens „Thomas Domhan Kurierdienst“
in Bornheim. Durchführung von Kurierdienstleistungen mit einem PKW-Caddy. Anschluß an eine Bonner Vermittlungszentrale

1989 | 2.5.1989
Betriebssitzverlegung nach Troisdorf-Spich
Teilnahme am in Deutschland neu gegründeten, englischen
Franchise-System „INTERLINK express courier parcels“
Bundesweiter EXPRESS Paket- und Frachtdienst, Depot 530
für das Lizenzgebiet Bonn und Rhein-Sieg-Kreis
2 Transporter, 2 gewerbliche, 1 kfm.Mitarbeiter

1990
Rückverlegung nach Bornheim nachdem sich INTERLINK
vom deutschen Markt zurückgezogen hat.
Durchführung von Kurier- und Transportdienstleistungen,
Auslieferung von Presse-Artikeln, Teilnahme an diversen
Frachtsystemen, unter anderem LOG-EXPRESS.

1991 - 1993
Gründungsgesellschafter der Logistik Express GmbH.
Zugleich Depotpartner für Köln, Bonn und Rhein-Sieg-Kreis
Einsatz der 1. Nachtlinie mit einem 7,5tonner-LKW, 1 weiterer
Transporter. 3 gewerbliche Mitarbeiter

1993
Logistik Express GmbH stellt den Betrieb ein. Übernahme des
Kerngeschäftes durch die neu gegründete GEL Express Logistik
als bundesweites Franchise-System für Transportdienstleistungen.
Teilnahme an diesem System als Partner 530. Weiterer Ausbau
von Linien und Zustelltouren im Nahverkehr.

1994
Erneute Verlegung nach Troisdorf-Spich in’s Gewerbegebiet Biberweg
mit der Einzelfirma „Logistik Express Köln/Bonn Thomas Domhan“

1995
Vollständiger (Vollzeit) Eintritt der Ehefrau Ute Domhan in den Betrieb.
Einsatz als Depot- und Betriebsleiterin.
1. Vollzeit-Disponent wird eingestellt

1996
Eintritt als Gesellschafter in die GEL Express Logistik GmbH
Vorübergehende Ausweitung des Zustell- und Tätigkeitsgebietes
Hilfestellung beim weiteren Auf-/Ausbau des GEL-Systems

1996 – 2000
Weiterer Ausbau der Verkehre und Kundenstrukturen
1 weiterer 7,5tonner. 1.Einsatz eines Anhängers
Wegen Platzmangel erneute Sitzverlegung in die ehemalige
Post-Pakethalle in der Bonner Straße in Troisdorf-Spich
5 gewerbliche, 3 kfm.Mitarbeiter, darunter 1 Azubi

2002
Eintritt als Kooperationpartner 530 für EXPRESS-Verkehre
in den Systemverbund der CTL AG „Cargo-Trans-Logistik“

2002 – 2004
Weiterer Ausbau durch die Teilnahme am CTL-System
Aufbau von Stückgut- und anderen Systemverkehren
Teilnahme an Kurier und Liniensystemen
Ausbau des Fuhrparks. Weitere 7,5tonner LKW und Anhänger

Erweiterung der Tätigkeiten im Kundenservice durch
die Tochter von Ute Domhan, Iris Rieck nach mehrjähriger
Erfahrung als Assistentin in Teilzeit

2004
Mai Erneute Sitzverlegung wegen gestiegener Anforderungen und Platzmangels
an den heutigen Standort in der Godesberger Straße.
10 gewerbliche, 4 kfm.Mitarbeiter, darunter 1 Azubi

2004
Herbst Inbetriebnahme des umgebauten Rampenlagers mit 7
hydraulischen Überladerampen und Andockstationen
Inbetriebnahme der ersten Wechselbrücken für den
Einsatz auf den Nachtlinien.
3 eigene Nachtlinien im Systemverkehr

Nach 4-jähriger Bundeswehrzeit als Ausbilder im Heer:
Eintritt des „Juniors“ Christian Domhan in den Betrieb als
Assistent der Geschäftsleitung und „Mädchen für Alles“

2005 - 2006
Weiterer Ausbau der Verkehre, Modernisierung des Fuhrparks,
Umbau auf vorwiegend 12to-LKW’s.
Eigener Fuhrpark: 2 Sprinter, 2 LKW 7,5to, 5 LKW 12to,
2 Anhänger 10to, 1 Lafette 18to mit Wechselbrücken
Weitere Fahrzeuge durch Kooperationspartner.
16 gewerbliche, 6 kfm.Mitarbeiter, darunter 2 Azubi

2006
Januar Fast vollständiger Ausfall der Ehefrau durch Krebs-Erkrankung

12.Juli 2006
Tod der „Mutter des Betriebes“ Ute Domhan

seit 2006/2007
Neuausrichtung der Organisation
Aufbau der „neuen“ Führungsstruktur als Familienunternehmen